0

MERIAN Magazin Würzburg

MERIAN Hefte 1/2023

Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783834233776
Sprache: Deutsch
Umfang: 122 S.
Format (T/L/B): 0.6 x 27 x 19.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2023
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Keine deutsche Großstadt ist so eng mit ihren Weinhängen verwachsen, kaum eine lebt so gerne draußen: Würzburg zelebriert die fränkische Genusskultur und ist ansteckend lebensfroh. Und dabei tief verwurzelt in einer wechselvollen Historie, die gut 1300 Jahre zurückreicht - und in der immer schon er eine große Rolle gespielt hat: der Main, der durch die Stadt fließt und ihr über seinen Radweg, die Ausflugsund Kreuzfahrtschiffe immer mehr Besucher bringt. Hoch über seinem Ufer liegt die Festung Marienberg, von der die legendären Fürstbischöfe jahrhundertelang die Geschicke der Stadt lenkten, bis sie mit der Residenz ein Barock-Ensemble schufen, das heute zum UNESCO-Welterbe gehört. Und nicht nur architektonisch setzt die Stadt immer wieder Maßstäbe, auch in der Forschung: Die Universität, an der einst Wilhelm Conrad Röntgen die nach ihm benannten Strahlen entdeckte, ist bis heute ein wichtiger Impulsgeber. Auf 124 Seiten präsentiert MERIAN, das führende deutsche Reise- und Kulturmagazin die vielen Facetten der Stadt, unter anderem mit diesen Geschichten: Wein vom feinsten Beste Weinlagen - allen voran der legendäre Stein - liegen in der Stadt, Weingüter mit jahrhundertelanger Geschichte mitten im Zentrum. Unterwegs in Rebhängen, Weinkellern und Weinstuben. Lebensfrohe Stadt Alte Mainbrücke, Bürgerbräu-Gelände, Sanderstraße, Sterngasse, Waldschänke Dornheim: fünf Lieblingsorte der Würzburger, die auch WürzburgBesuchern Spaß machen. Barockes UNESCOWelterbe Die Würzburger Residenz, ein Prachtbau mit weitläufigem Hofgarten, unendlichem Spiegelkabinett und weltberühmtem Tiepolo-Deckenfresko. Auf Dirk Nowitzkis Spuren Deutschlands Basketball-Legende wuchs in Würzburg auf und ist der Stadt bis heute verbunden. Thomas Pletzinger, der Autor seiner Biografie, war für MERIAN auf seinen Spuren in der Stadt unterwegs. Kunststück am Alten Hafen Aus einem Getreidespeicher wurde der Kulturspeicher, ein hochkarätiges Kunstmuseum, aus dem Hafenbecken daneben ein Ort zum Feiern und Genießen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Reiseführer/Deutschland"

Alle Artikel anzeigen